Sie befinden sich hier:

vhs-Kurse während der „Corona-Alarmstufe“

Angesichts der aktuellen Lage hat die Volkshochschule folgende Regelungen für die vhs-Kurse festgelegt:

Die Kurse, welche die „2-G-Regel“ (Kursleitung und Teilnehmende sind immunisiert) erfüllen, können weiterhin wie bisher stattfinden – allerdings jetzt wieder mit „Maskenpflicht“. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind nur die Bewegungs- und Entspannungskurse.

Alle Teilnehmenden werden von der vhs informiert, wenn die „Corona-Basisstufe bzw. -Warnstufe“ wieder erreicht wird.


Hygienekonzept

Bitte beachten Sie immer unser Hygienekonzept in der derzeit geltenden Form! >> zum Download


Wie kann ich mich und andere vor Ansteckung schützen?

Schützen!

Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand – drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen. Vermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen und waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife!

Erkennen!

Erste Krankheitszeichen sind Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Einige Betroffene leiden zudem an Durchfall. Bei einem schweren Verlauf können Atemprobleme oder eine Lungenentzündung eintreten. Nach einer Ansteckung können Krankheitssymptome bis zu 14 Tage später auftreten.

Handeln!

Haben Sie sich in einem Gebiet aufgehalten, in dem bereits Erkrankungsfälle mit dem neuartigen Coronavirus aufgetreten sind? Sollten innerhalb von 14 Tagen die oben beschriebenen Krankheitszeichen auftreten, vermeiden Sie unnötige Kontakte zu weiteren Personen und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Kontaktieren Sie Ihre*n Hausärzt*in per Telefon und besprechen Sie das weitere Vorgehen bevor Sie in die Praxis gehen. Hatten Sie Kontakt zu einer Person mit einer solchen Erkrankung? Dann wenden Sie sich an Ihr zuständiges Gesundheitsamt.